Kreisverband Neunkirchen e.V. Startseite Angebote Termine Über uns Spenden Adressen Nach oben Vielfältige Hilfe für ältere und behinderte Menschen Anzeige Monika Pfleger und Manfred Goller kümmern sich um die Menschen, die vorbeikommen Mit einem Knopfdruck kann die Hausnotrufzentrale erreicht werden Im angeschlossenen Sozialkaufhaus gibt es tolle Sachen für Frauen, Männer und Kinder Ein breites Angebot: von einfachem Essens-Service bis hin zu Hausbesuchen Das Deutsche Rote Kreuz im Kreisverband Neunkirchen ist eine  wichtige Instanz, sowohl bei öffentlichen Veranstaltungen, als  auch direkt im Leben einzelner Menschen und für viele  verschiedene Haushalte. Jeder kennt das prägnante rote Zeichen vom Deutschen Roten Kreuz (DRK), doch nur wenige wissen, was sich alles dahinter verbirgt. Manchem sind vielleicht schon mal die Sanitäter aufgefallen, die bei jeder größeren Veranstaltung anwesend sind. Aber das Hilfs- paket an Angeboten ist sehr viel größer. „Wir wollen den Personenkreis erreichen, der Hilfe und Schutz braucht!“, meinte Monika Pfleger, die gute Seele vom Haus in der Ottweiler, Wilhelm Heinrich-Straße 25. „Außerdem wollen wir auch den älteren und behinderten Menschen Gelegenheit geben, Veranstaltungen besuchen zu können“, erklärte Manfred Goller, Kreisgeschäftsführer vom Kreisverband Neunkirchen, weiter. Vor allem die sozialen Dienstleitungen vom DRK sind vielfältig. Es geht darum, dass die Menschen so lange wie möglich in ihrem Zuhause wohnen und aktiv bleiben können. Körperliche und geistige Bewegungen sind hierfür wichtige Faktoren. Aus diesem Grund gibt es den aktivierenden Hausbesuch, bei dem Übungsleiterinnen des DRK direkt zu den Menschen nach Hause kommen. Einmal die Woche verbringen sie Zeit mit den Betroffenen und Familienangehörigen, machen mit ihnen entsprechende Bewegungsübungen und führen Gespräche. Oftmals fällt es einem im Alter nicht mehr so leicht, einzukaufen oder selbst zu kochen. Wer dann zu seinen Wunschzeiten essen möchte, kann sich aus einer großen Menüauswahl seinen Sieben-Tage-Essens-Karton zusammenstellen. Das tiefgekühlte Essen wird als „Essen auf Rädern“ nach Hause gebracht. Wer allein in seiner Wohnung lebt, befürchtet oftmals, dass er im Notfall nicht per Telefon Hilfe rufen kann. Auch hierfür hat das Rote Kreuz sich was Besonderes einfallen lassen: den Hausnotruf. . Auch das Café Vergissmeinnicht – Betreuungsgruppen für demenzkranke Menschen – gehört zu den vielen hilfreichen Angeboten. Es dient der Entlastung der Angehörigen. Jeden Dienstag von 13.30 bis 17.00 Uhr können die Kranken gebracht oder zu Hause abgeholt werden. Dann kümmern sich die Helfer liebevoll mit Spielen, Tänzen und Liedern in den Räumen des Kreisverbandes in der Dr. Maximilian-Rech-Straße 3 um diese Menschen..“ Seit Juni 2015 gibt es in Ottweiler zentral gelegen den Begegnungsladen des Deutschen Roten Kreuzes. Hier können Sie sich direkt vor Ort über alle Hilfsmöglichkeiten informieren lassen. Der Kleiderladen  mit Kleidung und vielen nützlichen Kindersachen befindet sich in den hinteren Räumen. Weitere Spenden sind jederzeit herzlich willkommen. Zudem führt das Rote Kreuz dort einmal im Monat eine Informationsveranstaltung durch, bei der die einfache Handhabung der Technik des Hausnotrufes erklärt wird und vieles mehr. Die einzelnen Termine werden noch bekannt gegeben. Sie interessieren sich dafür, selbst helfen zu wollen oder gar Übungsleiterin zu werden? Dann wenden Sie sich bitte direkt an Claudia Ruppert unter Telefon 0681-5004-243. Der Begegnungsladen in der Wilhelm-Heinrich-Straße 25 in Ottweiler ist montags, mittwochs und samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen über Angebote und Lehrgänge finden Sie im Internet unter www.kv-neunkirchen.drk.de oder rufen Sie an unter Tel. 06824-91111.